2. Spieltag – 2. Bundesliga West Herren

07.11.2015 Spieltag in Bretten

TuS Rot-Weiß Koblenz weiter auf Kurs

Am Samstag, den 07.11.2015, reiste das Team vom deutschen Eck in das badische Bretten.

Trotz der Euphorie von 2 Heimspielsiegen war man sich bewusst, dass man mit dem TV Bretten und dem TSG Tiefenthal auf zwei sehr starke und routinierte Gegner treffen würde.

Die erste Begegnung an diesem Spieltag lautete TV Bretten gegen TuS Rot-Weiß Koblenz.

Der erste Satz wurde von vielen Unsicherheiten auf beiden Seiten geprägt, sodass sich bis zum 7:7 ein ausgeglichenes Spiel entwickelte. Durch konstantere Punkte von Spieltrainer Marco Retsch, konnte sich das Team ein 11:9 erarbeiten.

Im zweiten Satz fanden dann beide Teams besser ins Spiel. Die Rot-Weißen spielten bis zum 9:9 auf Augenhöhe mit dem Gastgeber, doch dann gelang den Badenern durch 2 Punkte der Satzausgleich.

Im dritten Satz hatten die Koblenzer den besseren Start. Durch eine routinierte Abwehr von Stephan Koch und einer guten Vordermannschaft ging man mit 8:4 in Führung. Allerdings gaben sich die Gastgeber noch nicht auf und erkämpften sich Punkt für Punkt. Somit entschieden sie den dritten Satz mit 13:11 für sich.

Im 4. Satz stellte Saskia Retsch das Team dann um. Kapitän Matthias Rinck rückte in die Mitte, den Zweitschlag übernahm Daniel Mursch. Trotz der neuen Ruhe im Spiel begann der Kampf um den vierten Satz. Die Mannschaft ließ sich nach 7:9-Rueckstand nicht aus der Ruhe bringen und erkämpfte sich den vierten Satz mit 11:9.

Im entscheidenden fünften Satz lief es nicht gut für die Mannschaft vom Deutschen Eck. Bis zum Seitenwechsel setzten sich die Gastgeber mit 6:1 ab und bauten die Führung auf 9:2 aus. Doch wie aus dem nichts zündeten die Koblenzer noch einmal den Turbo. Die Abwehrriegel Dominique Weihrather und Stephan Koch ließen die Angriffe der Brettener verpuffen und sichere Zuspiele von Matthias Rinck konnten von den beiden Angreifern Marco Retsch und Daniel Mursch optimal verwertet werden. Koblenz holte auf 6:10 auf. Nun galt es 4 Satzbälle abzuwehren. Durch ein Starkes Auftreten des Teams um Betreuerin Saskia Retsch, konnte der fünfte Satz mit 13:11 hochverdient für sich entschieden werden.

Im zweiten Spiel traf man auf die TSG Tiefenthal, die bisher noch keine Punkte abgegeben hatte.

Während der TSG förmlich alles gelang, merkte man den vorausgegangenen fünften Satz in den Knochen der Koblenzer. Sie fanden nicht richtig ins Spiel, sodass man die zwei möglichen Punkte mit 8:11 8:11 und 7:11 abgeben musste.

Alles in allem konnte man sich über die unerwarteten zwei Punkte gegen Bretten freuen. Ein weiterer Schritt zum Klassenerhalt wurde erreicht.

Nach 6 respektablen Punkten aus 4 Spielen befinden sich die Rot-Weißen nach 2 Spieltagen auf Platz 3 der 2. BL West.

Für Rot-Weiß Koblenz spielten: Marco Retsch, Daniel Mursch, Stephan Koch, Matthias Rinck (C), Dominique Weihrather, Vitalij Wert, Peter Thomas und Christian Bauer.

Schreibe einen Kommentar

  • Archive

  • Kategorien